elite
neu kontakt forum leserbrief gastbuch site map impressum

 

Home
Nach oben

 

 

    

   Neu

   Gastbuch

    Forum

             

      

    ADA 

         ADA  news

       

 

 

 

    SAM 

     TBM

    Krieg  

      

                      

     Theorie Fla  

 

 

 

     S F R
    Taktik
     
Radar
     
ELOKA
     
basic
     
FAQ

  

 

      Historie

          

 

     Raketenbau           

      Modellbau  

     Fun

    

 

       Links

      Buch

 

        

         

      NVA

 

     S 125   SA 3

       

      S200   SA 5

       S 75    SA 2

       PATRIOT       

   

 

                                                         ELITE 2008

Auf der Übung ELITE 2008 nehmen in diesem Jahr teil :

Bodengebundene Luftverteidigung :

 

 

Deutschland

Patriot       Luftabwehrsystem         Luftwaffe
Stinger      tragbares Flugabwehrraketensystem    Lw
CRC    (Control and Reporting Center)      Lw
LÜR (Luftraumüberwachungsradar) Luftraumüberwachungsradar     Heer



Ozelot        leicht gepanzertes Flugabwehrraketensystem    Heer
Gepard      gepanzertes Flugabwehrkanonensystem      Heer

SA-8 Flugabwehrraketensystem      NVA Gerät / Heer
SA-6 Flugabwehrraketensystem      NVA Gerät
Roland Flugabwehrraketensystem  Heer / Lw    nicht mehr im Bestand der Lw



Österreich
Skyguard  Flugabwehrkanonensystem     Heer
Mistral      Flugabwehrraketensystem       Heer

Belgien
Mistral Flugabwehrraketensystem   Heer


Tschechische Republik

SA-6 Flugabwehrraketensystem      Lw
RBS 70 Leichtes Flugabwehrraketensystem   Heer

Spanien
SKYDOR Flugabwehrkanonensystem       Heer


Finnland
Giraffe Radarsystem
ASRAD-R Flugabwehrraketensystem


Frankreich
CROTALE Flugabwehrraketensystem
Hawk Flugabwehrraketensystem
Mistral Flugabwehrraketensystem



Ungarn
SA-6 Flugabwehrraketensystem
TIN SHIELD Frühwarnradar

Lettland
RBS 70 Leichtes Flugabwehrraketensystem
3 Giraffe Radarsystem

Niederlande
Patriot Flugabwehrraketensystem
Stinger Tragbares Luftverteidigungssystem

Polen
SA-7 Tragbares Flugabwehrraketensystem

Slowenien
Roland Flugabwehrraketensystem

Türkei
Rapier Flugabwehrraketensystem

 

 

 

 

             ELITE 2006   

Heuer findet die Übung ELITE auf dem Heuberg / Meßstetten statt.

Ziel der Übung ist es bestehende Verfahren und Erfahrungen der fliegenden Verbände gegen Luftverteidigung am Boden zu üben , festigten und die Wirksamkeit eigener Mittel der elektronischen Niederhaltung zu üben , festigen und zu erproben.

Wie in vergangenen Jahren nehmen viele Nationen teil. Ein wesentliches Übungsziel ist der Zusammenschluss und die Zusammenarbeit vieler Nationen zusammen, der Erfahrungsaustausch und gemeinsames Üben.

Ua. nehmen  tschechische LV Kräfte mit dem System 2K12 KUB //  SA6   teil.    ( leider ohne eigene Luftraumaufklärung P40 )

DAS System OSSA // SA8 wird neben RAPIER und dem deutschen OZELOT ebenfalls eingesetzt.

Das festigen eigenerer Fertigkeiten der Truppen der Fla ( Luftwaffe  und Heer ) ist ebenso wichtig:  von Luftlageerstellung , Darstellung und Bewertung bis hin zur Führung nach unten zu einzelnen Feuereinheiten werden Handlungsabläufe abgearbeitet und geübt. Meldefluss und Abstimmung sind wesentliche Bestandteile für Entscheidungen durch höhere Gefechtstände in de Luftverteidigung .

         offizielles Patch ELITE 2006

Link zur deutschen Luftwaffe mit sehr ausführlicher Übungsbeschreibung und ELITE Zeitung , täglich  als PDF      http://www.luftwaffe.de 

Skarus 05/2006




 


 

                                                                                                                 

 

           ELITE 2004       

         

fand 2004 in Meßstetten auf dem Heuberg statt.  


Anfliegende und angreifende Flugzeuge starteten vom Flugplatz des JABOG 32 vom Lechfeld
/ Augsburg aus.     http://www.flyingmonsters.de/ 
  und    www.321tigers.de

Die Übung beinhaltete die Abwehr anfliegender Flugzeuge unter den Bedingungen  elektronischer Niederhaltung. ( jamming ) HARM Profile durch anfliegende Flugzeuge wurden dargestellt. Neben dem Einsatz von jamming wurde auch Chaff eingesetzt. Eindrucksvoll waren Anflüge auf die Gefechtsordnung auf der Schiessbahn 10 für Gäste und Soldaten zur Anschauung. " Stinger" wehrte  diese "Angriffe"  ab. ( Abschuss von Übungsraketen )

Es kam zu vielen freundschaftlichen Begegnungen aller beteiligten Nationen. Soldaten verstanden sich sofort. Viele Gespräche über Taktiken und Waffensysteme fanden vor Ort statt.

Jeden Abend beim Bier kamen sich Soldaten bei Gespräch und Musik näher. Hier ist ein wichtiger  Nutzen dieser internationalen Übung zu sehen . Vertrauen ist wichtig. Natürlich wurden Ausrüstungsgegenstände begutachtet und getauscht. Tätigkeitsabzeichen , Mützen und Dienstgradabzeichen wechselten schnell die Besitzer.

                                                Rapier Foto: Autor Skarus


 

Beteiligte Systeme der bodengebunden Luftverteidigung:

Systems GBAD          Ground Based Air Defense


 

Patriot      German Air Force  und Netherlands RNLAF from GGW   De Peel

RAPIER     Brtish Armed Forces and French Armed Forces

ROLAND   German Air Force

ASPIK         French Armed Forces

AACV 90      swedish armed forces  with  air defense regiment  www.lv6.mil.se

Ozelot        Geman Armed Force

Stinger       Netherlands RNLAF from GGW

Igla             Slowenia     " IGLA"   is an short range MANPAD System like Stinger

OSSA /SA8 German Air Force , originaly a russian air defense system

KUB / SA6   German Air Force , originaly a russian air defense syste

VERA          Czech Armed Forces

CRC            Netherlands RNLAF from GGW   De Peel

Sky Radar  Swiss Armed Forces

NASAMS     Norway Armed Forces         http://www.kongsberg.com/eng/kog/

CROTAL      French Armed Forces

 

 

   Pictures / Bilder
 

                           

  Ozelot ( ger ) des Heeres                                              Rocket blast after launching "Stinger"              ASPIC (fr)

  

                                                     

           FGR / ROLAND (ger)        Sky HAWK  /Österreich    Ozelot an der Waldkante   

  

                                  

          Hawk Tracking Radar              HAWK Loader               HARM mit Träger für Tornado

 

                   Laser gelenkte Bombe

            

              alle Bilder  © 2004  Skarus

 

          

         swedish air defense system       source: www.lv6.mil.se

 

            Flugzeuge:              hostile targets for GBAD

bulletF-4F Phantom von Neuburg/Donau
bulletTornado IDS von Nörvenich und Büchel
bulletTornado ECR und RECCE von Lechfeld
bulletC-160 Transall von Penzig/Landsberg
bulletCH-53 von Laupheim
bulletBo-105P von Lechfeld
bulletFrankreich: Mirage 2000D von Nancy/Frankreich
bulletC-160 Transall von Penzing/Landsberg
bulletGriechenland: F-16 von Lechfeld
bulletGroßbritannien: Tornado GR 4 von Lechfeld
bulletDA 20 und LR 35/36 von Neuburg/Donau
bulletItalien: Tornado ECR von Lechfeld
bulletNiederlande: C-130 und Fokker von Eindhoven/Niederlande
bulletCougar von Laupheim
bulletNorwegen: DA 20 von Neuburg/Donau
bulletÖsterreich: Saab 105 von Linz/Österreich
bulletPortugal: CASA EC 212 von Neuburg/Donau
bulletSchweden: Saab 37-E Viggen von Lechfeld
bulletSchweiz: F-18 von Dübendorf/Schweiz
bulletCougar von Laupheim
bulletSpanien: CASA von Penzing/Landsberg
bulletTürkei: F-16 von Lechfeld
bulletUSA: F-16 CJ von Spangdahlem

            

 

Persönliche Bemerkungen  zu     ELITE 2004

Bei der Übung ELITE handelt es sich um eine Übung der fliegenden Verbände. Waffensysteme der bodengebunden Luftverteidigung stellen die "Übungsobjekte "für die fliegende Truppe dar. Auf Polygone in der Eifel ( Übungsplatz der elektronischen Kampfführung )
befindet sich ebenfalls ein Übungsplatz für die ELOKA Kampführung ( Unterdrückung der Bodenverteidigung ) Hier in der Eifel können mit nur einem RADAR bekannte RADAR Systeme der Luftverteidigung simuliert werden. ( Frequenz , Pulsfolge etc. )

Die Systeme der LV wurden hier auf ELITE nicht taktisch aufgebaut. Sie stellten nur Übungsanflugziele für Flugzeuge dar. Typische Cluster wurden nicht dargestellt . Einzeln stehende Systeme werden so überflogen und " zerstört ".

 SA 6 hatin Polygone  kein eigenes Luftraumaufklärungsmittel. Zielsuche mit der Raketenleitstation wird  ( jedenfalls war es so im Warschauer Pakt , NVA etc.) nur in außergewöhnlichsten Fällen durchgeführt. )   Originäre Luftabwehrsoldaten der NVA findet man auch kaum noch. So ist es Schade, dass es eigentlich das alles schon einmal gab : in Asheluk auf dem russ. Staatspolygon wurde bei Gefechtsschießen der LV und Truppenluftabwehr mit jamming und Chaff gekämpft.

Schade ist es auch , dass es außer dem KUB und OSSA keine Luftabwehrsysteme östlicher Bauart gibt. Während des SA8 OSSA bis in die heutige Zeit als modern gilt ,war der SA6 bereits 1985 ( ! ) in der NVA / DDR ein Auslaufmodell , stark veraltet und sollte gegen den SA11 ausgetauscht werden. Modernisierungen durch Polen und Tschechien werden diesen Mangel nicht abstellen.

Schade , dass man sich bei diesen Hochwertübungen mit" Museumstechnik" beschäftigt.

 

Interessant waren die" Neuen ".   Slowenen und Tschechen sprachen zwar kein Wort englisch ,waren aber sehr gut gekleidet und ausgerüstet .Auffällig professionell zeigten sie militärisches Handwerk der oberen Mittelklasse.

Sehr gute Beziehungen zu den Soldaten am TAMARA System entwickelten sich über diese Tage. Austausch von Uniformteilen bis hin zum gemeinsamen Fußballspiel waren das Ergebnis.

Alles in allem:

Alleine die Kameradschaft ,Gespräche mit Soldaten anderer Nationen , "mit den Augen klauen und Kennen lernen der" anderen " hat die Übung wertvoll werden lassen.

 

          © 2005  Skarus         

            Der Autor nahm 2 mal an ELITE teil    .

 

                                                                                                                    

 

   http://www.bischoff-internet.de/index.htm  link zu Polygone.

         Fernmelde- und elektronische Aufklärung   ELOKA , POLYGONE

                                    

 

 

 

              

          Patch 2003                   2005

 

 

        back to main page ADA                back to    Einheiten PATRIOT  

 

bullet Grundlagen RADAR            

 

bullet  Grundlagen Fla